Materialeffizienz

Der Materialeinsatz stellt in produzierenden Unternehmen oft den größten Kostenblock dar.

Berücksichtigt man darüber hinaus, dass das Material während des Produktionsprozesses immer wertvoller wird, ist dies Grund genug, die Materialkosten unter die Lupe zu nehmen.

Worum es geht.

  • Welchen Wert hat der Ausschuss im x-ten Produktionsschritt wirklich?
  • Lassen sich Verschnitt oder Anfahrverluste reduzieren?
  • Lässt sich der spezifische Materialeinsatz je Fertigteil reduzieren?
  • Kann der Materialeinsatz durch internes Recycling reduziert werden?
  • Können die Fertigungskosten Erzeugnissen, HFEs und Ausschuss zugeordnet werden?
  • Welche kostenseitigen Konsequenzen haben Legierungswechsel?
  • Führen günstigere Halbzeuge tatsächlich zur Kostenreduzierung, auch wenn sie weitere Fertigungsschritte verursachen?

Förderprojekte

Logo des PIUS-Checks der Effizienz-Agentur NRW RKR-Logo Effizienz-Agentur NRW Logo EffCheck

Für Maßnahmen zur Verbesserung der Materialeffizienz gibt es zahlreiche Förderprogramme.

Wir unterstützen Sie gerne bei der Beantragung.

saller GmbH
Bielsteiner Straße 66
51674 Wiehl

Tel. 02262 70755-0
Fax. 02262 70755-29
eMail: info@drsaller.com

Impressum